So weit so gut

Es ist mal wieder an der Zeit für ein Resümee: Die 800m in Düsseldorf haben mir gezeigt, dass ich was drauf habe. Ich bin zufrieden, dass ich dort eine Bestzeit und unter 2:03min gelaufen bin. Taktisch war ich aber verhalten und hätte konsequenter das Heft in die Hand nehmen sollen. Auf die 400m in Karlsruhe habe ich mich richtig gefreut und wollte unbedingt eine Bestzeit laufen. Das hat zwar geklappt, aber ich hätte gerne die 53 vor dem Komma gehabt. Die Leistungen stimmen also.

Doch in den letzten Wochen hat sich leider nach scharfen Belastungen mein Sorgenkind die Achillessehne zurückgemeldet. Die Erfahrung hat mich gelehrt, dieses Wehwehchen ernst zu nehmen und zu pflegen. Deswegen ist es für mich nun sinnvoller, auf weitere Wettkämpfe in der Halle zu verzichten und hier einen versöhnlichen Schlussstrich zu ziehen. Ein Start bei den Deutschen Hallenmeisterschaften in Leipzig wäre zwar möglich, aber hat für mich einen geringeren Stellenwert als zwei gesunde Füße für den Olympia-Sommer. Deswegen fange ich schon jetzt an, daran zu arbeiten!

(07.02.2016)

Zurück